Go all out for

Tanz/Installation/Performance
Premiere : Raum 4, A.R.M. Kassel am 13.01.2012

Ein SOZO visions in motion Produktion mit Astrid Lange (freischaffende Künstlerin, Kassel), Deborah Smith-Wicke (Tänzerin, Sozo Visions in Motion, Kassel), Evangelos Poulinas (freischaffender Tänzer, Staatstheater Kassel, Lausanne), Michael Langeneckert (Tänzer, Trainingsleiter am Staatstheater Kassel), Lena Lang (Künstlerin, Kunsthochschule Kassel).

Fokussieren, zentrieren, sich auf eine Aktivität konzentrieren. Eine Rarität im Hier und Jetzt. Im Zeitalter von Multitasking und Globalisierung gestaltet sich der Alltag überaus komplex. Vielschichtigkeit, Schnelligkeit und Gleichzeitigkeit sind zentrale Schlagworte. Wie kann ich mich in dem heutigen extrem beweglichen und unruhigen Geschehen fokussieren, konzentrieren, wirklich noch intensiv mit etwas auseinandersetzen?

Räumlich, installativ, durch bewegende Körper im Raum werden Konzentration, Chaos, Ordnung, Unordnung und Fokussierung erprobt.
Die Grenzen zwischen Künstler/Tänzer/Performer und Zusehenden heben sich auf, die Performance wird unmittelbar erfahrbar. Es entsteht ein dreidimensionales Erlebnis, in dem sich Zuschauer und Darsteller im gleichen Raum befinden.

„Astrid Lange und Lena Lang, die diese so einfache wie geniale Installation entworfen haben, halten sie kontinuierlich im Fluss, türmen die Elemente übereinander, werfen sie zu Boden, verengen oder weiten den Raum, in dem sich die drei Tänzer bewegen. Was man im Theater als ‚offene Verwandlung’ bezeichnet, der Umbau des Bühnenbildes vor den Augen der Zuschauer: Hier wird er auf die Spitze getrieben. Und jeder Einzelne der 60 Zuschauer muss sich immer wieder fragen, wie er selbst sich positionieren soll und will. Zum Ende hin sind im abgedunkelten Raum von der Bar aus allein die im Rhythmus  der Musik wechselnd aufleuchtenden Innenseiten der quer liegenden, hohlen Stelen zu sehen. Nur wer, von Neugier getrieben, den eben gebauten Kubus umrundet, erkennt auch, wie der tanzende Poulinas diesen Effekt mit Taschenlampen erzeugt. Und beide Ansichten sind Atemberaubend schön. (HNA 16.01.12)

Zum Seitenanfang